apothekenjournal.com

Impotenz

Viagra verleiht dem Mann psychische Stärke

 

Keine Angst vor Viagra

Kamagra bestellenInnerhalb von Deutschland gibt es 6-8.000.000 Männer, die unter der Diagnose der erektilen Dysfunktion zu leiden haben. Die Rede ist dann von dieser Krankheit, wenn ein Mann länger als sechs Monate gar keinen Sex wegen einer mangelhaften Erektion ausüben kann. Folglich muss der Mann auf den Geschlechtsverkehr komplett verzichten – es sei denn, er wendet Hilfsmittel an.

Die Diagnose erektile Dysfunktion

Es kann sein, dass die erektile Dysfunktion ihre Ursache in unterschiedlichen Medikamenten hat. So genannte Medikamente, die bei Entwässerung zum Einsatz kommen sind oft ausschlaggebend für Impotenz. Dasselbe gilt bei Arzneimitteln, wie Psychopharmaka, Hormone oder Betablocker bei Bluthochdruck und ähnlichen Substanzen. Hat ein Mann zu viel Blutfett oder zu viel Cholesterin, kann es ebenfalls so sein, dass die Medikamente, die dagegen wirksam sind auch gleichzeitig Impotenz hervorrufen. Auch wenn es sich unangenehm für Sportmuffel anhört, geht man ein geringes Risiko ein, an Impotenz erkranken, wenn man sich sportlich betätigt.

Continue reading

Welche Ursachen führen zu einer erektilen Dysfunktion?

Wer die Ursachen kennt, versteht die erektile Dysfunktion besser

erectile dysfunktionDer medizinische Begriff der erektilen Dysfunktion ist nicht immer gleichbedeutend mit dem umgangssprachlichen Begriff der Potenzprobleme. Sind Erektionsstörungen langanhaltend und ändert sich nichts an diesem Problem, trotz mehrfacher Versuche, so sprechen die Medizinier von dem Krankheitsbild der erektilen Dysfunktion. Doch auch vorübergehende Erektionsstörungen können zum Problem werden. Diese sind aber meist psychisch bedingt und werden daher von den Ärzten nicht als Erkrankung im herkömmlichen Sinne eingestuft. Allerdings können einer erektilen Dysfunktion zum Beispiel stressbedingte Potenzprobleme vorangegangen sein. Die Ursachen für die erektile Dysfunktion können unterschiedlich sein und müssen daher auch unterschiedlich behandelt werden. Die Diagnostik ist etwas aufwendiger als bei anderen Erkrankungen.

Continue reading