apothekenjournal.com

Potenzmittel

Apcalis als alternatives Potenzmittel für Männer

 

Heutzutage gibt es viele unterschiedliche Potenzmittel, zu denen Männer für eine bessere Erektion bei Erektionsstörungen greifen können. Das neue Potenzmittel namens Apcalis schneidet in jedem Test und durch zahlreiche positive Erfahrungsberichte überdurchschnittlich gut ab und bietet sich als perfekte Alternative zu Viagra und anderen chemischen Potenzmitteln. Apcalis kann man im Internet rezeptfrei bestellen und es wird von vielen Ärzten empfohlen. So kann der Mann heutzutage seine Erektionsprobleme effektiv und vor allem schnell in den Griff bekommen. Das Potenzmittel Apcalis gibt es entweder als Tablette oder auch als Apcalis oral Jelly. Viele Patienten, die unter Impotenz leiden, haben schon eine positive Wirkung durch dieses neue Potenzmittel Apcalis festgestellt.

Continue reading

Viagra verleiht dem Mann psychische Stärke

 

Keine Angst vor Viagra

Kamagra bestellenInnerhalb von Deutschland gibt es 6-8.000.000 Männer, die unter der Diagnose der erektilen Dysfunktion zu leiden haben. Die Rede ist dann von dieser Krankheit, wenn ein Mann länger als sechs Monate gar keinen Sex wegen einer mangelhaften Erektion ausüben kann. Folglich muss der Mann auf den Geschlechtsverkehr komplett verzichten – es sei denn, er wendet Hilfsmittel an.

Die Diagnose erektile Dysfunktion

Es kann sein, dass die erektile Dysfunktion ihre Ursache in unterschiedlichen Medikamenten hat. So genannte Medikamente, die bei Entwässerung zum Einsatz kommen sind oft ausschlaggebend für Impotenz. Dasselbe gilt bei Arzneimitteln, wie Psychopharmaka, Hormone oder Betablocker bei Bluthochdruck und ähnlichen Substanzen. Hat ein Mann zu viel Blutfett oder zu viel Cholesterin, kann es ebenfalls so sein, dass die Medikamente, die dagegen wirksam sind auch gleichzeitig Impotenz hervorrufen. Auch wenn es sich unangenehm für Sportmuffel anhört, geht man ein geringes Risiko ein, an Impotenz erkranken, wenn man sich sportlich betätigt.

Continue reading

Mit Kamagra lässt sich die Potenz steigern

 

Mit Kamagra die sexuelle Potenz steigern

Besseren SexMöchte ein Mann gegen die Symptome der Impotenz oder erektile Dysfunktion ankämpfen, kann er die sexuelle Potenz durch ein Potenzmittel maßgeblich steigern. Greift man gleich zu einem guten Potenzmittel, entscheidet man sich für Kamagra. Kamagra hilft dabei, die Ausdauer und vor allem die Härte der Erektion und des Penis beim Sex zu unterstützen. Kamagra beinhaltet chemische Stoffe, diese schädigen den Körper aber nicht und wirken auch komplett schmerzfrei.

Männer mit Potenzproblemen

Hat der Mann das 40. Lebensjahr erreicht, leidet der bis zu 50 % unter sexuellen Störungen und Erektionsproblemen. D.h., dass der Mann seine Erektion bekommt, diese ist allerdings für den Sex zu wenig hart. Manche Männer bekommen gar keine Erektion. Oft scheitert es auch an der Ausdauer, so dass es nicht wirklich zum Sex kommen kann, denn der Mann kann seine Erektion nicht aufrechterhalten. Auch in diesen Fällen kann Kamagra maßgebliche Hilfe leisten.

Kamagra online bestellen

Das Potenzmittel Kamagra ist online im Internet zu finden und kann komplett ohne Rezept bestellt werden. Männer, die Probleme beim Sex haben, verwenden dieses rezeptfreie und höchst wirksame Potenzmittel häufig. So können sie gegen ihre Erektionsprobleme ankämpfen und sich Unterstützung auf chemische Art und Weise holen. Die männliche Potenz lässt sich ganz einfach fördern, wenn der Mann weiß, wie gut das Potenzmittel Kamagra wirkt und helfen kann. So kann der Mann wieder zu einem erfüllten Sexleben kommen, bzw. den Sex auch maßgeblich verbessern. Der Geschlechtsverkehr lässt sich viel öfter praktizieren, denn Kamagra wird immer bei Bedarf eingenommen. Das Potenzmittel wirkt bereits 40 Minuten nach der Einnahme.

Continue reading

Viagra, Levitra und Cialis im Vergleich

 

Die besten Potenzmittel

Männer, die schlicht und einfach nur den Sex und die Qualität verbessern wollen oder auch in medizinischer Hinsicht Unterstützung für bessere Aktionen benötigen greifen zu guten Potenzmitteln. Nun stellt sich aber die Frage, was tatsächlich in die Kategorie der wirklich guten Potenzmittel fällt. Zumeist kann man davon ausgehen, dass sämtliche Potenzmittel, die als so genannte PD fünf Hemmer charakterisiert werden zu den besseren Mitteln gehören. Das bedeutet nämlich, dass diese für den Abbau eines besonderen Enzyms im Körper des Mannes verantwortlich sind, wenn der Mann eine solche Potenzpille schluckt. In dieser Kategorie ist wohl die blaue Pille Viagra das bekannteste Potenzmittel von allen.

Continue reading

Potenzprobleme sind behandelbar

Behandlungsmethoden der erektilen Dysfunktion

Die Behandlung einer erektilen Dysfunktion ist immer abhängig von den festgestellten Ursachen. Dabei können die Behandlungsansätze medikamentös, mechanisch, operativ oder auch psychologisch sein. In einzelnen Fällen können auch unterschiedliche Therapieansätze sinnvoll sein. Zum Beispiel wenn die Ursachen für eine Potenzstörung aus verschiedenen Bereichen stammen oder durch mehrere Faktoren beeinflusst werden, ist es durchaus üblich beispielsweise mit Medikamenten wie Viagra, Cialis oder Levitra die Erektionsprobleme in den Griff zu bekommen und gleichzeitig eine Psychotherapie begleitend durchzuführen.

Continue reading

Wie wird Impotenz festgestellt?

Untersuchungen und Diagnostik der erektilen Dysfunktion

diagnosePotenzstörungen oder Erektionsprobleme sind für keinen Mann erstrebenswert. Ob aus organischen oder psychischen Gründen, eine erektile Dysfunktion führt immer zu einem seelichen Druck, in dem sich Versagensängste ebenso schnell aufbauen wie Depressionen. Das Krankheitsbild der erektilen Dysfunktion zu diagnostizieren, ist nicht immer auf die Schnelle getan und auch nicht immer sofort eindeutig. Die Gründe dafür sind ganz unterschiedlicher Natur. Zum Einen können die Symptome von anderen Erkrankungen die eigentlichen Symptome einer Potenzstörung überdecken. Zum Anderen ist es bei der Diagnose einer erektilen Dysfunktion nicht immer leicht, die eigentliche Ursache herauszufinden und eine dem entsprechende Behandlung durchzuführen.

Continue reading

Risikofaktoren und Symptome der Impotenz

Risikofaktoren und Symptome bei einer erektilen Dysfunktion

Grunderkrankungen sind meist nicht nur die Ursache für eine erektile Dysfunktion. Sehr viel öfter sind diese Vorerkrankungen die unumstrittenen Risikofaktoren, die eine Potenzstörung erst begünstigen. Die Symptome einer erektilen Dysfunktion oder vorübergehenden Potenstörung hingegen sind oftmals nicht klar als das zu erkennen, was sie wirklich sind, da sie meist gemeinsam mit den Beschwerden einer anderen Erkrankung auftreten. Die anfänglichen Symptome oder auch Probleme einer Erektionsstörung werden zu Beginn der Erkrankung schnell übersehen oder auch falsch eingeschätzt.

Risikofaktoren für eine erektile Dysfunktion

Alles was krank macht, wird als Risiko bei den verschiedensten Krankheiten eingestuft. Eine ungesunde Lebensweise ist also auch häufig ein Risiko für eine gesunde Potenz. Oder anders ausgedrückt: eine ungesunde Lebensweise stellt nicht nur ein hohes Risiko dar, an Krankheiten wie zum Beispiel Übergewicht, Lungenkrebs oder Leberzirrhose zu erkranken, sondern kann auch ausschlaggebend für eine erektile Dsyfunktion sein.

Continue reading

Heilungschancen einer Potenzstörung

Allgemeine Prognose und der Verlauf einer Potenzstörung

Ob eine Potenzstörung erfolgreich behandelt werden kann, hängt oftmals davon ab, ob Erkrankungen, die zur erektilen Dysfunktion geführt haben behoben werden konnten. Die Heilungschancen bei Erektionsstörungen stehen heutzutage recht gut, bei etwa 80%. Ausschlaggebend ist aber grundsätzlich, wie früh ein Betroffener einen Arzt aufsucht, um mit der Behandlung zu beginnen.

Heilungschancen bei einer erektilen Dysfunktion

Je früher ein Betroffener mit seinen Potenzproblemen einen Spezialisten aufsucht, desto früher kann mit einer passenden Behandlung begonnen werden. In diesem Fall stehen die Chancen auf Heilung recht gut. Nach der Diagnostik und allen notwendigen Voruntersuchungen kann der Arzt mit der Behandlung der Erektionsstörung beginnen.

Continue reading

Welche Ursachen führen zu einer erektilen Dysfunktion?

Wer die Ursachen kennt, versteht die erektile Dysfunktion besser

erectile dysfunktionDer medizinische Begriff der erektilen Dysfunktion ist nicht immer gleichbedeutend mit dem umgangssprachlichen Begriff der Potenzprobleme. Sind Erektionsstörungen langanhaltend und ändert sich nichts an diesem Problem, trotz mehrfacher Versuche, so sprechen die Medizinier von dem Krankheitsbild der erektilen Dysfunktion. Doch auch vorübergehende Erektionsstörungen können zum Problem werden. Diese sind aber meist psychisch bedingt und werden daher von den Ärzten nicht als Erkrankung im herkömmlichen Sinne eingestuft. Allerdings können einer erektilen Dysfunktion zum Beispiel stressbedingte Potenzprobleme vorangegangen sein. Die Ursachen für die erektile Dysfunktion können unterschiedlich sein und müssen daher auch unterschiedlich behandelt werden. Die Diagnostik ist etwas aufwendiger als bei anderen Erkrankungen.

Continue reading